Das schöne Nordportugal - Sehenswertes in Nordportugal

Nordportugal PortoIm Norden von Portugal liegen die Städte Porto, Braganca, Braga, Viana do Castelo, Guimaraes, Barcelos und Vila Real. Porto: Aus Porto kommt der weltberühmte Portwein. Die Stadt ist auf der Anhöhe direkt bei der Mündung des Flusses Douro beheimatet. Porto ist die zweitgrößte Stadt von Portugal. Durch die historischen Bauten und einmaligen Denkmälern wurde sie zum UNESCO-Welterbe. Ist man schon einmal in Porto sollte man unbedingt die weltberühmten Portwein Häuser am Hang Vila Nova de Gaia besuchen.

Wichtige Sehenswürdigkeiten Portos sind die Kathedrale, der Turm der Geistlichen, das Museum für zeitgenössische Kunst und die Pacos de Ferreira. Die Kathedrale von Porto wurde im 13.Jahrhundert erbaut. In dieser Kathedrale sind kunstvolle Gemälde und Schnitzereien zu bestaunen, sowie eine Fensterrose im romanischen Stil. Turm der Geistlichen: 1763 wurde dieser herrliche Glockenturm erbaut. Er ist Portugals höchster Turm, wenn seine Besucher die 225 Stufen hinaufgestiegen sind werden sie mit einem fantastischen Panoramablick belohnt. In diesem Glockenturm befindet sich eine Pfeifenorgel aus der Zeit 1774. Museum für zeitgenössische Kunst: es stellt Exemplare aus nationaler und regionaler Kunst den Besuchern zur Besichtigung zur Verfügung. Pacos de Ferreira: zu den wichtigsten Funden der Archäologie Portugals gehören die Ruinen von Citania de Sanfins, aus der Vorrömerzeit. Diese Ruinenstätte umfasst in etwa 15 ha neolithischer und paläolithischer Ruinen mit Straßen, Badehäusern und Gebäuden. Das dazugehörige Museum ist in der Nähe und kümmert sich um diese wunderbare Sammlung.

Braganca: Braganca bietet wunderschöne Naturlandschaften, sie ist eine herrliche Berglandschaft und liegt im Nordosten Portugals. Braganca hat eine umfangreiche Küche und einen schönen Stadtkern. Besonders im Frühling ist diese Region traumhaft, denn die Täler sind mit weißen Mandelblüten übersät. Sehenswert wäre die Festung Braganca und das Museum von Abade de Bacal.

Festung Braganca: diese im 12.Jahrhundert erbaute Festung steht auf einem Berg mit Blick auf die Stadt. Sehenswert ist auch der Schandpfahl und die Kirche Santa Maria im inneren der Festung.

Museum Abade de Bacal: das Museum hat archäologische und religiöse Artifakte und Töpferwaren aus der Antike.

Barcelos Barcelos liegt nördlich von Porto und ist eine ummauerte, mittelalterliche Stadt, sie liegt am Hang über dem Fluss Cavado. Im Ort selbst gibt es noch ein Kunsthandwerkszentrum und die Ruinen von Paco dos Duques, welche aus dem 15.Jahrhundert stammen.

Urlaub und Aktivitäten: Urlaubs mäßig hat Nordportugal einiges zu bieten, es ist für jeder Mann etwas dabei. Viele Museen und Städte warten darauf besichtigt zu werden. Traumstrände laden zum relaxen und baden ein. An dem wunderschönen Fluss Douro kann geangelt werden, in den Bergen wird gewandert und im Atlantischen Ozean geht man schwimmen, wellenreiten und segeln.

Sehenswertes am Fluss Douro: Pinhao und Regua sind die wichtigsten Orte am Fluss. Regua liegt im Douro-Tal und beherbergt das Douro Museum um eine ausführliche Erklärung zu diesem Tal zu bekommen. Fährt man ungefähr 12 km in Richtung Süden weiter kommt man zur sogenannten Kulturhauptstadt in dieser Region namens Lamego. In Lamego kann man den Schrein der "Nossa Senhora dos Remedios" und die Kathedrale besichtigen. Eine einzige Stadt gibt es in dieser Gegend und sie trägt den Namen Vila Real. Fährt man den Fluss weiter hinauf gelangt man zum Coa Tal. Das Coa Tal ist die größte Kunststätte aus der Altsteinzeit. Der Fluss bietet einen atemberaubenden Aussichtspunkt namens "Sao Leonardo da Galafura" und das "heilende Wasser von Caldas de Moedo Spa".

Berge ideal zum wandern im Alvao Nationalpark: In Trasos-Montes was so viel wie "Hinter den Bergen" bedeutet liegt der Alvaos Nationalpark, der ideale Platz für Bergwanderer. Einen fantastischen Wasserfall und Berge die über 1300 m liegen befinden sich in diesem Park. Der Fluss namens Olo stürzt 250 m den Wasserfall hinunter, ein atemberaubendes Erlebnis.