Lissabons Küste - Urlaub an der Costa de Lisboa

Costa Lisboa CascaisLissabon die Hauptstadt Portugals. Die Stadt der sieben Hügel wurde im Jahr 1755 durch ein Erdbeben zum Teil verschüttet. Die Altstadt blieb weitestgehend erhalten. Die Costa de Lisboa ist ein wunderbarer Urlaubsort für alle, die ihren Urlaub in nievaeuvoller Atmosphäre geniessen wollen. Die Quinta da Marinha bietet den anspruchsvollen und erholungssuchenden Reisenden genügend Raum, die Freizeit nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Im Gegensatz dazu steht die Stadt Sintra. Sie bietet ausreichende Shopping möglichkeiten. Riesige Paläste "türmen" sich vor den Besuchern auf. Das berühmte Castelo dos Moeros begeistert nicht nur Geschichtsinteressierte. Es gehört seit 1995 zum Weltkultuerbe.

Die beliebtesten Ziele für Ferienwohnungen oder Ferienhäuser sind, Vila Franca de Xira, Alcabideche, Carcavelos, Almada und Caparica. Die Urlauber einer Ferienwohnung oder einen Ferienhauses sollten sich die Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen. Die schönsten Plätze sind, der Samoes Platz, Pracas do Muicipo und Dos Romulares. Die breiteste Promenade ist die Avenida. Sie ist 80m breit. Den Reisenden wird ein breites Angebot an Museen, Galerien, Theater, Kino und Diskotheken zur Verfügung stehen. In der Nähe der Ferienwohungen und der Ferienhäuser gibt es eine Vielzahl schöner Sandstrände. Im Sommer kann man dort Windsurfen, Segeln, Tauchen, Schwimmen und Beach-Volleyball spielen. Badeurlauber kommen voll auf ihre Kosten. Lange Sandstrände wo man sich erholen und Sonne tanken kann. Kinder können Sand Burgen bauen und sich im Wasser abkühlen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit, in den Gebirgen von Sintra, sind die Windmühlen. Mystische, uralte und wunderschöne Bauten laden zum Träumen ein. Zwischen Tejo und der Stadt Douro verfügt die Costa de Lisboa über Wald- und Wiesenregionen. In Estremadura kommen Weinliebhaber auf ihre Kosten. Im Hinblick auf Qualität und Geschmack steht dem berühmten Portwein nix nach. Der Ansicht nach liegt es an der rauhen Gegend das die Weine eine besondere Beschaffenheit aufweisen.

Im Hinterland lockt das Land mit hohen Gebirgszügen. Für Wanderer bietet die Natur eine einzigartige Lanschaft. Die Orte entlang der Atlantikküste und im Hinterland haben eine lange Geschichte. Das Land ist reich an historischen Schauplätzen. In Fatima, ein sehr berühmter Pilgerort, steht eine Wallfahrtskirche. Der Vorplatz ist doppelt so groß wie der Petersplatz in Rom. Die Stadt Obidos, im Norden, ist eine mittelalterliche Stadt und steht unter Denmalschutz. Größte Sehenswürdigkeit ist das Maurenkastell aus dem 15. Jahrhundert. Als "Venedig Portugals" bezeichnet man die Stadt Aveiro, wegen ihrer vielen Kanäle. In der 1993m hohen Serra da Estrela, dem Sternengebirge, gibt es viele Seen, Felsschluchten und Täler. Zwischen den Bergen liegen einzelne, kleine Dörfer. Die Landschaft lädt zum Wandern oder Spazieren ein. Nicht weit von dem Badeort Cascais entfernt lockt ein Naturschauspiel viele Besucher an. Ein 20 Meter hoher Felsenkessel. Er wird von den Einwohnern als Höllenschlund bezeichnet. Das Meer brandet mit einem riesen Lärm in ihn hinein.