Urlaub in Albufeira an der Algarve - Reiseführer Albufeira

FaroVor wenigen Jahrzehnten noch ein kleines Fischerdorf, hat sich Albufeira heute zu einem Tourismuszentrum mit mehr als sechzehntausend Einwohnern gemausert, zu denen sich besonders in den Sommermonaten eine Vielzahl von Touristen aus aller Welt gesellen. Kein Wunder, denn der Ort hat weit mehr zu bieten als eine Vielzahl von schönen Geschäften, guten Restaurants und hippen Bars. So liegen einige der schönsten Strände Portugals in unmittelbarer Nähe Albufeiras, etwa der Praia de S. Rafael oder der Praia de Falesia.

Die Geschichte der Stadt reicht viele Jahrhunderte zurück; hier siedelten bereits die Römer, die dem Ort den Namen Baltum gaben. Leider wurde Albufeira durch das große Erdbeben im Jahre 1755 nahezu ausgelöscht, daher sind heute keine Baudenkmäler aus früheren Zeiten mehr erhalten. Dort wo in der Oberstadt einst eine maurische Burg stand, befindet sich heute das sehenswerte Archäologische Museum. Eine Gedenktafel markiert heute die Stelle, an der sich einst das Hauptportal der Burg befand.

Ein Erlebnis der besonderen Art sind Albufeiras Floh- und Zigeunermärkte. Hier sind viele alte Traditionen nach wie vor lebendig und es gibt allerlei Kuriositäten zu entdecken.

Die Übernachtungsmöglichkeiten in Albufeira sind zahlreich, oft komfortabel und meist recht preiswert. Besonders wer rechtzeitig bucht, kann hier echte Schnäppchen machen, ganz gleich, ob man ein Hotel oder eine Ferienwohnung favorisiert.

Albufeira ist ein Ort, in dem man sich rundum wohlfühlen kann. Das wird nicht nur von allen bestätigt, die bereits dort waren: Derzeit wird ein neuer Yachthafen gebaut, damit man auch per Schiff noch besser anreisen und verweilen kann.